Carbo Mando Big Band

 

 

 

Der Versuch, eine Big Band der Stadt- und Bergknappenkapelle zu gründen, wurde bereits im Jahre 2001 unternommen.

Ideengeber war die Saxophonistin Elisabeth Poschenrieder.

Allerdings stellten wir dieses Projekt nach einem ersten, kurzen Auftritt wegen der zu gering zu erwartenden Nachfrage und anderen Widrigkeiten ein.

 

Einen erneuten Anlauf starteten einige Mitglieder unter Federführung unseres Bassisten Karl Stiller im Jahr 2008. Der musikalische Anspruch des damaligen Leiters war jedoch dermaßen hoch (die Big Band ging in die Richtung einer Funk und Jazz Band nach dem Vorbild der Band „Tower of Power“), dass die Band erneut auseinander fiel.

 

Nach eingehender Beratung einiger Mitglieder der Stadt- und Bergknappenkapelle starteten wir Ende 2008 einen erneuten Versuch.

Nun mit Musikern der Stadt- und Bergknappenkapelle, unterstützt durch einige – wenige – Mitglieder des Gebirgs-Musikkorps Garmisch-Partenkirchen.

 

Unser Repertoire umfasst die klassische Big Band Literatur mit Stücken von Glenn Miller, Benny Goodman und Hugo Strasser etc.

 

Auf dem Tollhub Festival haben wir zum Weißwurstfrühschoppen am 24. Mai 2009 unsere Feuertaufe bestanden.

 

Gleichzeitig ist diese Band ein zusätzliches musikalisches Angebot in unserer Stadt. Ein weiteres Ziel wird damit verfolgt, junge Menschen für die Blasmusik in ihren verschiedensten Facetten zu begeistern. Somit wird durch diese Gründung auch Nachwuchsförderung betrieben. Mit der Geschichte Penzbergs wird die Big Band durch den lateinischen Namen „Carbo Mando“, die Kohlenfresser, verknüpft.

 

Thomas Bierhoff

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

 

Penzberger Big Band „Carbo Mando“

 

Sprecherin: Elisabeth Poschenrieder

 

Dirigent: Thomas Bierhoff

 

Stadt-und Bergknappenkapelle Penzberg e.V.

Quelle: Foto Evi Mummert